Wir über uns

Die interessanteste Frage ist sicherlich…
…. wie kommt man auf die Idee einen Bus zu kaufen.

Ursache dafür waren die Unternehmungen im Freundeskreis. Bei gemeinsamen Wochenendfahrten mit 5 – 6 PKW´s fuhr jeder in eine andere Richtung, jeder wusste die beste Fahrtroute, dies war auf Dauer ganz schön nervig.
Somit beschloss Herr Götzl:

„Ein Bus muss her, komme was wolle!“

Über verschlungene Wege kam er schließlich zu einem Exemplar und kaufte 2003 einen alten rostigen „Fleischer“ Bus.

Der Name Fleischer stammt von der Firma Fritz Fleischer welche 1927 – 1990 eines der wenigen Privatunternehmen in der DDR war, jedoch 1972 komplett verstaatlicht wurde. Dieser Firma  verdanken wir diese wunderschönen Busse die von 1954 an in den verschiedenen Modellen vom S1 bis S5 gebaut wurde.

Unser Bus ist Baujahr 1972, Model S4.
Davon wurden nur ca. 51 Stück gebaut und es gibt nur noch etwa 20 zugelassene in Deutschland. Er hat einen original W50 Motor und verfügt über 125 PS. Zum Vergleich, moderne Reisebusse verfügen über 400 bis 500 PS und fahren ca. 100 km/h. Unsere Reisegeschwindigkeit beträgt max. 80 km/h.

Somit ist gesichert, dass bei den kleinsten Steigungen immer die Mindestgeschwindigkeit von 30 oder 40 km/h eingehalten wird und man dadurch auch kaum in eine Blitzerfalle geraten kann.
In liebevoller Kleinarbeit wurde der Oldtimer innerhalb von 2 Jahren komplett überholt. Viel Hilfe erhielten wir durch Freunde und Verwandte.

Probefahrten in unserem Heimatort Langendorf zeigten, dass viele Leute Interesse an dem Oldi hatten.

So machten wir Nägel mit Köpfen und gründeten das Busunternehmen.

Wir würden uns freuen Sie  im „70er Jahre Express“ begrüßen zu dürfen.